Ihr Team der Gastlichkeit

Familie Waldinsperger und Ihr Team
Von Links: Jakob Waldinsperger (Hotelmeister und Chef des Hauses ist Ihr Ansprechpartner für Reservierungen), Martina Waldinsperger (Hotelfachfrau und Ihr Ansprechpartner für alle Wünsche aller Art im Haus), Wolfgang Foith, Michaela Riendl, Roland Waldinsperger und Margarete Fenzl-Waldinsperger

Herzlich Willkommen

Wer nia liabt und wer net lacht - Wer nia kloane Fehler macht - Wer nia guat ißt und trinkt zugleich - der is lebendig scho a Leich!

Wir über uns

Der Gasthof "Hotel zur Post in Erlau ist ein Familienbetrieb. Auch unsere Mitarbeiter sind Teil der "Wirtsfamilie" und einige davon schon über 30 Jahre in unserem Betrieb.

Unsere Mission

Unser gemeinsames Bestreben ist es, Ihnen werter Gast, eine Auszeit vom Alltag zu ermöglichen. Ein Stück zu Hause auf Zeit und Erinnerungen, an welche Sie auch in vielen Jahren noch gerne zurückdenken.

Unsere Vision

Wir wollen Ihre neue Lieblingsoase der Gastlichkeit sein.

Unsere Mitarbeiter

Damit Sie Sich so wohl fühlen wie Zuhause!

Margarete Fenzl-Waldinsperger

Margarete Fenzl-Waldinsperger
(Hotelfachfrau)

Grüß Gott hier in Erlau!

Gerne organisiere ich Ihre Familienfeier oder Ihre Tagung. Als Küchenleiterin liegt es mir am Herzen, dass es Ihnen schmeckt. Gerne gehen wir auf Ihre individuellen Wünsche ein.

Martina Wandl

Martina Wandl
(Zimmermädchen)

Servus und Grüß Gott in Erlau!

Auf der Etage bin ich für die Sauberkeit verantwortlich. Damit Sie sich ab der ersten Minute hier im Haus entspannen und wohlfühlen können

Katja Waldinsperger

Katja Waldinsperger
(Köchin)

Grüß Gott hier in Erlau!

Vor Jahren habe ich in der Post Köchin gelernt und bin nun, nach einigen Stationen wieder zu den Wurzeln meines Berufes zurückgekehrt. Gerne würde ich Ihnen die bayrische Kulinarik näherbringen.

Edyta Pawlak

Edyta Pawlak
(Trainiee)

Herzlich Willkommen hier in Erlau!

Im Frühstücksservice, im Service, auf der Etage und manchmal auch an der Rezeption sammle ich vielfältige Erfahrungen um Sie immer noch besser zufrieden zu stellen.

Wolfgang Foith

Wolfgang Foith
(Fachgehilfe im Gastgewerbe)

Herzlich Willkommen hier in Erlau!

Ich bin seit 1982 der gute Geist hier im Hause. Sollten Sie in Ihrem Gästezimmer etwas benötigen so bin ich und meine Chefin Ihre Ansprechpartne

Dennis Hain

Dennis Hain
(Auszubildender als Koch)

Hallo und Herzlich Willkommen hier in Erlau!

Mein Namen ist Dennis Hain und ich will hier in Erlau Koch lernen und freue mich schon auf den Start ins Berufsleben.

Geschichte der Post in Erlau

18001954 Schon von alters her gab es die Poststation in Erlau. Das Gasthaus stand näher an der Donau. Bedingt durch den Bau des Wasserkraftwerks Jochenstein in den Jahren 1952 bis 1956 musste das Gasthaus abgerissen und an der gegenüberliegenden Straßenseite neu aufgebaut werden.
1954 - 1982  Die Post war eine beliebte Gaststätte, da aber der Besitzer nach Amerika ausgewandert war, wurde sie von wechselnden Pächtern betrieben. Auch fand nochmals ein Eigentümer Wechsel statt (Familie Donhauser), bevor meine Familie das Anwesen im Herst 1982 erwarb.
Postkarte-alt.jpg
Hotel_in_den_70.jpg
1995 Der rege Zuspruch ermunterte un, zu einem großen Erweiterungsbau mit modernen Gästezimmern.
2013 - 2015 Das Hochwasser 2013 hat in unserer Region schrecklich gewütet. Unser Hotel würdekomplett von den Donaufluten umspült. Es dauerte zwei Jahre bis alle Schäden beseitigt waren.
Die neue Gaststube, der schöne Saal und die neuen Ferienwohnungen laden Sie nun ein an der Erlau zu verweilen.

Zukunft und Nachhaltigkeit der Post in Erlau

1995 Erste Versuche, die Wärme, welche bei der Produktion von Kälte entsteht, nicht einfach in die Umgebung zu blasen. Wir bündelten unsere Kälteproduktion zu einem Verbund, die Abwärme wurde in einen Boiler der Firma Eureka geladen. Dieser Boiler versorgte unseren Trinkwasserboiler welcher bei Bedarf zusätzlich mit Öl nach geheizt werden konnte.
2008 Das kalkige erlauer Trinkwasser verschlechtert den Wirkungsgrad unserer Wärmerückgewinnung. Wir suchen nach einer besseren Lösung. Wir finden Hygienik, ein Schichtspeicher. Nunmehr laden wir Heizungswasser mit der Wärme auf und das Warmwasser wird frisch bei Bedarf erwärmt.
2002  Das Hochwasser zeigt uns die Gefahr, welche vom Heizöl ausgeht und wir wechseln von Öl zu Erdgas. Neue energiesparendere Brenner werden verbaut.
dachs-fachhandwerker2-300x278.png
logo_lb_new.jpg
2012 Wir wollen in unserem Hotelgebäude die Energie/Gas, welches wir für Heizung und warmes Wasser benötigen nicht sinnlos verbrennen. Solarthermie bietet sich bei unserem Dach leider nicht an da die optimalen Flächen beschattet sind. Um das Gas noch sinnvoller zu nutzen prüfen wir die Anschaffung eines Blockheizkraftwerkes, welches neben wärme auch Strom erzeugt. Der Dachs der Firma Weigerstorfer macht bei uns das Rennen.
2013 Das Hochwasser zerstört auch unsere kompletten Heizungsanlagen. Dachs, Kühlung mit Wärmerückgewinn werden renoviert. Aber beide Gasheizungen ersetzen wir durch Niedertemperatur Heizkessel.
2017 Ökologie ist uns eine echte Herzensangelegenheit.  Wir beziehen Ökostrom der Firma LichtBlick. Direkt aus unseren Steckdosen kommt der Ökostrom noch nicht ausschließlich. Da LichtBlick jedoch den Strom zu 100% aus erneuerbaren Quellen einkauft, z. B. vom Wasserkraftwerk Jochenstein, erhöht sich der Druck fossile Kraftwerke oder Atomkraftwerke endlich in Rente zu schicken.

Layout Type

Presets Color

Background Image