Wandern am Fürstbergweg 43 (ca. 12 km/ca. 3,5 Std.)

Anforderungen:

Etwas steiler Abstieg ins Donautal, Ausdauer erfordernder Rückweg; auf gute Wanderausrüstung achten (insbesondere bei schlechter Witterung).

Besonderheiten:

Bei schöner Witterung und klarer Sicht zählt man im Umkreis nicht weniger als 36 Kirchtürme.

Rastgelegenheiten:

Vereinzelt Bänke am Weg. Sonstiges: für Kinderwagen ungeeignet, für Kleinkinder etwas zu anstrengend
Kellberg.jpg
Frstberg.jpg

Start:

Im Erlautal in Richtung Holzschleife - Markierung 42 folgend - E-Werk - Schlossberg-Brücke - Figerbachmündung - über Treppe zur Hauptstr. - Brückenquerung - über Steintreppe in den Waldsteig - Waldweg Nr. 40 in westl. Richtung - Kreuzung Kellberg/Fattendorf nach Kellberg - hier kann man eine gemütliche Rast z.B. beim Grüß Gott oder beim Kirchenwirt einlegen - Kreuzung Schmiedemuseum - rechts König-Max-Promenade - Wingersdorf (Abstecher Aussichtspunkt König-Max-Stein) - Leithen - Schörgendorf - steil bergab durchs Naturschutzgebiet Donauleiten - zurück zum Hotel

Weitere Wandervorschläge

Wandern auf dem Jägersteig (ca. 6,5 km/2 Std.)

Blick vom Jägersteig
Vom Marktplatz Obernzell aus gehen Sie über die Kirchgasse die Treppen hinauf zum Klosterweg.

Wandern an der Donau - Der Donausteig

Wandern an der Donau - Der Donausteig
Seit Juli 2010 gibt es an der bayerischen-oberösterreichischen Donau ein einzigartiges,

Wandern entlang des großer Waldweges Nr. 42 (ca. 10 km/2-2,5 Std.)

Wandern entlang des großer Waldweges Nr. 42 (ca. 10 km/2-2,5 Std.)
Im Erlautal in Richtung Holzschleife - Markierung 42 folgend - E-Werk - Schlossberg-Brücke -

Layout Type

Presets Color

Background Image